Zum Inhalt springen




Wieso? Weshalb? Warum? Wer nicht fragt bleibt dumm!

"Lernen findet statt, wenn Kinder ihren Spiel- und Bewegungsbedürfnissen nachgehen können und sich handelnd die Welt erobern".

Wir arbeiten in Projekten...
Die Themen dieser Projekte ergeben sich aus den Interessen der Kinder, dem Kirchenjahr und den Jahreszeiten.
Projektarbeit bedeutet für uns:

  • Über einen längeren Zeitraum an einem Thema "dranbleiben",
  • Über diesem Thema die elementaren Interessen und Fragen der Kinder aufzugreifen,
  • Die Kinder in die Planung einzubeziehen,
  • Die Gedanken, Kenntnisse und Erklärungen der Kinder ernst zu nehmen,
  • Der Weg ist das Ziel, nicht das Produkt
  • Zusammenhänge herstellen (kein isoliertes Training),
  • Sich einem Thema von verschiedenen Seiten annähern,
  • Alle Sinne zum Einsatz bringen können,
  • Soweit wie möglich Kleingruppenarbeit und Kooperation fördern

   
Projektarbeit ist eine Lernform, die den Ansprüchen an Ganzheitlichkeit in der Arbeit mit Kindern am ehesten gerecht wird.

In unserer Einrichtung haben wir feste Gruppen mit gleich bleibenden Bezugspersonen, damit die Kinder sich geborgen fühlen und in einem vertrauten Rahmen Sicherheit erlangen können.
Die Kinder können während derFreispielphase Freunde in anderen Gruppen besuchen. Sie sollten sich aber in ihrer Gruppe „ab“ und in der Besuchsgruppe "an"melden. Die gleiche Regelung gilt auch für den Bewegungsraum, der 3x wöchentlich zu einer bestimmten Zeit geöffnet und von einer Erzieherin betreut wird.