Zum Inhalt springen




Der Tag im Wald

Der Tag im Wald ist geprägt von Ritualen, die den Kindern Orientierung geben aber auch von Flexibilität.

Morgenkreis: Gegen 8.45 Uhr, wenn alle Kinder die Waldhütte erreicht haben, begrüßen wir uns mit Liedern und Spielen und besprechen, wie der weitere Tagesablauf sein wird.
Frühstück: Dafür wird gegen 10.00 Uhr ein geeigneter Platz z.B. auf der Wiese gesucht. Nachdem sich alle die Hände gewaschen haben (Wasser, Seife und Handtücher nehmen die Erzieherinnen mit) setzen wir uns auf unsere Isomatten‚ packen die Rucksäcke aus und das gemeinsame Frühstück kann mit einem passenden Tischspruch beginnen.

Abschlusskreis: Um 12.00 Uhr heißt es "Der Waldkindergarten ist aus". Mit Liedem‚ Kreisspielen und Gesprächen endet der Vormittag im Wald. Die Kinder werden dann in zwei Gruppen mit dem Bus zur Kindertagesstätte gefahren. Dort werden sie von ihren Eltern abgeholt oder begeben sich zur weiteren Betreuung in die Mittagsgruppe.
Wer möchte, der kann sein Kind auch direkt aus dem Wald abholen.
Zwischen diesen festen Bestandteilen des Tagesablaufes ist Zeit für Wanderungen. Walderkundungen, Beobachtungen, freies Spielen, Gesprächskreise‚ Angebote aus den aktuellen Projekten und vieles mehr.